Theater 2020

Marcus Everding, der mit BRUDERMORD die Geschichte eines Bruderzwistes in Aying im 18. Jahrhundert zusammen mit der Ayinger Gmoa Kultur auf die Bühne gebracht hat (2016), wurde 2019 für dieses Stück mit dem Niederbayerischen Dramatikerpreis ausgezeichnet.

Auch für das neue Stück der agk im Jahr 2020 hat er das Buch geschrieben. Die agk wird das Stück unter der Regie von Marcus Everding im kommenden Jahr auf die Bühne bringen.

Marcus Astroth, der neue Vorsitzende der agk, konnte das Buch im Oktober 2019 bei einem Mitgliedertreffen aus den Händen des Autors entgegennehmen. Marcus Everding und Marcus Astroth würdigten die Verdienste des langjährigen Vorsitzenden Michl Wöllinger, der als nunmehriger Ehrenvorsitzender weiterhin aktiv die Vereinstätigkeit begleiten wird.

Das neue Theaterstück <strong>„AbschuSS – Wilderer und Bauernopfer“</strong> wurde den Mitgliedern des Vereins vom Autor und Regisseur vorgestellt. Damit wurde sozusagen der Startschuss für die Produktion gegeben.

Share: